„Partnerschaft für Demokratie“

im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. In der Partnerschaft des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ist es möglich, sich aktiv an der Netzwerkarbeit zu beteiligen und/oder Gelder für Ihre Projekte zu beantragen. Fühlen Sie sich eingeladen, sich umzuschauen.

„Demokratie für die Sinne“

Leihen Sie sich unsere Wanderausstellung aus.

Die „Partnerschaft für Demokratie“ wird im Zeitraum 2015-2019 mindestens 60 Projekte im ländlichen Raum der Mecklenburgischen Seenplatte (MSE) durchgeführt haben. Es werden bis Ende 2019 circa 6000 TeilnehmerInnen in und mit Projekten erreicht worden sein.            

Was ist der Auftrag?               

Die Partnerschaft ist ein Netzwerk von AkteurInnen im ländlichen Raum im Landkreis MSE, die Instrumente der Projektarbeit nutzt, um positive Strukturen des Miteinander im ländlichen Raum aufzubauen. Ziel des Bundes-Programms ist es, „Demokratie zu leben“, für eine lebendige und vielfältige Demokratie gegen Ausgrenzung und radikale Tendenzen unter Beteiligung einer vielfältigen Akteurs-Landschaft auf regionaler Ebene.

„Demokratie im Alltag leben“ ist ein Wert.

… und Auseinandersetzung mit Gegenwart und Geschichte. Wir hören täglich den Diskursen von Extremismus, Populismus, Reichsbürgern, Völkischen Siedlern, Flüchtlingsströmen, Krisen, Finanzkrisen, Märkten, Migration, Kriegen, Attentaten … zu. Demokratie in der Gegenwart wird bedrängt, Demokratie wird kritisiert, über sie wird gestritten, manchen Bürgern ist sie zu wenig aktiv, manchen zu viel, manchen erstarrt …                         

Engagieren?

Demokratie sollte  gelebt werden, vordergründig mit der Frage danach , wie Menschen sich verhalten können. Die Demokratie ist durch Kommunikation, Verknüpfung und Aktivitäten als Handlungsspielraum aller Individuen in der Gesellschaft auszugestalten  (u.a. Michael Parak). Das können zum Beispiel gute Projekte in im Landkreis bieten.