05. November 2019

Kinder leben Mitbestimmung in Penzlin!

 

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte förderte 2019 im Fonds Öffentlichkeitsarbeit ein Filmprojekt von und mit Schüler*innen der Regionalen Schule Penzlin. In Zusammenarbeit mit dem Know How der medienpädagogischen Fachkräfte und Filmwerkstatt RAA e.V. konnten von den Schüler*innen fünf Demokratiespots und ein Rap in Form von Kurzfilmen partizipativ erarbeitet werden. Die „Partnerschaft für Demokratie“ förderte das Projekt aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Am 27.08.2019 luden die Schüler*innen aus Penzlin Interessierte, Akteur*innen, Lehrer*innen, Eltern und Presse ein und präsentierten in der Mensa der Johann Heinrich Voß – Schule Penzlin die Ergebnisse ihrer Arbeit. Die Ergebnisse der Kurzfilme und Demokratiespots wird die Öffentlichkeitsarbeit der „Partnerschaft für Demokratie“ in Zukunft bereichern. Die Schüler*innen machten sich für Kinderrechte, Mitbestimmung und Demokratie in Ihrer Region stark. Akteur*innen in der Mecklenburgischen Seenplatte ist die Stärkung der Demokratie in der Region wichtig. Ausgerechnet unseren Kindern wird häufig jedoch zu wenig Mitwirkung zugestanden. Das sollte sich in diesem Projekt ändern. In der Schule muss es zum Selbstverständnis gehören, dass Kinder sehr Vieles offensiv mitgestalten. Die entstanden Demokratiespots zeugen davon, dass die Schüler*innen ganz Eigenes geschaffen haben. Auf der Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte am 5. November 2019 werden die Demokratiespots der Öffentlichkeit vorgestellt. Warum sollen Kinder nicht mehr Verantwortung für die eigenen Interessen übernehmen? Sie tragen, wie die Ergebnisse des Projektes zeigen, sehr gut die Verantwortung für das, was sie lernen, aber auch wie und wann sie es lernen. Wissen ist heute auf vielen verschiedenen Wegen verfügbar und vermittelbar. Hier in Form von medialem Lernen. Wir danken dem Direktor der Voss Schule Penzlin, den engagierten Lehrer*innen und der Schulsozialarbeiterin. Wir danken der RAA e.V. (Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern). Die RAA e.V. versteht sich als Innovations- und Unterstützungsagentur für die Entwicklung und Förderung einer demokratischen Kultur des Zusammenlebens in Schule, Jugendarbeit und Gemeinwesen. Sie verfügen über langjährige und umfangreiche Erfahrungen und professionelle Kompetenzen in der Bildung und Beratung von Lehrkräften, Schulleitungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern freier Träger der Jugend-, Bildungs- und Sozialarbeit sowie kommunaler Verwaltungen, von Akteuren lokaler Initiativen gegen Rechtsextremismus und nicht zuletzt von Jugendlichen selbst.

Die RAA initiiert, entwickelt und unterstützt landesweit Projekte und Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen und setzt innovative Vorhaben auch in eigener Verantwortung in die Praxis um. Dabei arbeiten wir eng mit Partnern aus dem privaten und aus dem öffentlichen Bereich zusammen.

 

Die „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte förderte das Filmprojekt im Bereich Öffentlichkeitsarbeit mit 3000€ innerhalb des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. das Programm macht sich stark für Demokratieförderung. Sie soll an den Orten ansetzen, an denen Kinder und Jugendliche sind. Dies sind insbesondere ihre Lebenswelten, sozialen Räume, Kitas und andere Bildungseinrichtungen. Eine starke, vielfältige Demokratie soll im Alltag erlebt und erlernt werden. Dazu sollen neue Modelle der Kooperation zur Stärkung nachhaltiger Präventionsarbeit von Akteuren der Kinder- und Jugendhilfe mit verschiedenen Partnern erprobt werden.

 

Auf www.demokratie-mse.de können Sie sich über die Möglichkeiten der Mitwirkung in der „Partnerschaft für Demokratie“ sowie die Beantragung von Fördermitteln im Landkreis informieren. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wird im fünften Jahr als „Partnerschaft für Demokratie“ aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ vom Bundesfamilienministerium gefördert: www.demokratie-leben.de.

Koordinierungs- und Fachstelle

 

 

Total Views: 27 ,